PCB Maßnahmen 2012 / 2013

Im Gebäudebereich 23.02 - 23.12 war zunächst im laufenden Betrieb von Sommer 2012 bis Anfang des Jahres 2013 in insgesamt elf Bauabschnitten überall dort, wo erhöhte PCB-Raumluft-Konzentrationen festgestellt worden waren, durch erste Maßnahmen PCB-haltige Primärquellen entfernt worden. Diese Maßnahmen wurden als Primärquellen Entfernung (PQE) bezeichnet. Hierfür was es erforderlich, die Nutzer für planmäßig sechs Wochen aus ihren üblichen Arbeitsräumlichkeiten in Ausweichflächen zu verlagern. Dies erfolgte im Wesentlichen innerhalb der betroffenen Gebäude. Zugleich wurde der Großteil der betroffenen Seminarräume baulich so hergerichtet, dass ein weiterer Seminarbetrieb möglich blieb. Teilweise wurden die Seminarräume dabei mit technischen Belüftungsanlagen ausgestattet, die einen ausreichenden, klimatisierten Luftwechsel sicherstellen.
Wegen der insgesamt beengten Raumsituation auf dem Campus der HHU waren - von einzelnen Umsetzungen einzelner Beschäftigter abgesehen - bis zum vierten Quartal 2012 keine weitreichenden Umsetzungen von Beschäftigten oder Studierenden in andere, unbelastete Räumlichkeiten der HHU möglich. Erst Anfang September 2012 gelang es, den SFB 991 sowie einige wenige weitere Büros aus dem Gebäudebereich 23 in die hierfür gesondert durch den BLB angemietete und hergerichtete (Büro-)Flächen in der Kruppstraße 108 in Düsseldorf zu verlagern.
In etwa zeitgleich hierzu war es dem BLB gelungen, hinter dem Gebäude der ULB zwei kleinere eingeschossige Containereinheiten zu errichten, die die kurzfristig zu sperrenden Seminarräume insbesondere in 23.21-Bereich ersetzen sollten. Diese sind inzwischen wieder abgerissen werden, nachdem die Seminarräume im Gebäudebereich 23 ertüchtigt werden konnten.
In Interimsbauweise sind danach insbesondere Büroflächen errichtet worden (24.53). Das Gebäude konnte gestaffelt bis Mitte Mai 2013 bezogen werden. Bis Dezember 2013 konnte zudem die Fläche des deutlich kleineren Büromoduls 24.54 in Betrieb genommen werden. Zuletzt konnten die Büromodule 24.51 und 24.52 bis Ende des WS 13/14 bezogen werden. Damit wurden im sogenannten Abschnitt "Interim 1a" insgesamt 3.500 m² NF für die Beschäftigten der HHU aus dem Gebäudebereich 23.21 als Ersatzunterbringung zur Verfügung gestellt.


undefinedzurück zur Startseite PCB-Transparenz

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Kommunikation