Schloss Mickeln - Außenansichten

 

Die Lindenallee

Als herrschaftlichen Zugang ersann Gartenarchitekt Maximilian Friedrich Weyhe eine prachtvolle Lindenallee. Die über 150 Jahre alten Linden der Zufahrtsallee und der Wiese sind ebenso ein Teil der anfänglichen Bepflanzung wie die beiden als Naturdenkmal eingetragenen Libanonzedern, ein Ginkgo und einige markante Platanen und Blutbuchen.

Herrschaftlicher Grundriss

Das Schloss bildet im Grundriss ein Quadrat mit 19,55 Meter Seitenlänge und ist von allen vier Seiten gleich gestaltet, wenn man von der Freitreppe auf der Nordseite absieht.

Klassizistisch-historischer Stil

Der stenge Charakter des klassizistischen Bauwerks ist Ausdruck des damaligen Zeitgeschmacks und hat die Renaissancevillen des Genueser Stadtadels aus dem 16. Jahrhundert zum Vorbild.

Die Nordfassade

Die Nordfassade mit Eingangsfront und Freitreppe wird flankiert von zwei steinernen Löwen des Bildhauers Ney.

Remise

Die in ihrem ursprünglichen Zustand erhaltene Remise diente früher als Wirtschaftsgebäude, in dem Geräte untergebracht waren.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation