8. Fachsymposium "Gender in der Medizin"


Männliche Sucht - Weibliche Sucht?

Gestaltung: Benjamin Brinkmann

Das 8. Fachsymposium "Gender in der Medizin" widmet sich der Frage nach geschlechts-abhängigen Unterschieden der Alkoholabhängigkeit. Zeigen Frauen andere Muster der Abhängigkeit als Männer? Sind hierfür biologische Ursachen relevant? Diese Fragen werden aus psychologischer, soziologischer und medizinischer Sicht beleuchtet.

Als ausgewiesene Expertinnen und Experten werden Dr. Daniel Kamp, Mediziner der LVR-Klinik Düsseldorf, sowie Rita Jürgens und Angelika Just, Therapeutinnen der Frauensuchtberatungsstelle BerTha F e. V., Vorträge halten. Danach stehen sie den Besucherinnen und Besuchern für weitergehende Fragen zur Verfügungen.

Das 8. Fachsymposium "Gender in der Medizin" findet

am 09. Mai 2017 um 18:00 Uhr

im Haus der Universität statt. undefinedAnfahrt

undefinedProgramm
(PDF-Download)

Das Forum „Gender in der Medizin“ der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf wird seit 2008 einmal im Jahr von der Gleichstellungsbeauftragten der Medizinischen Fakultät durchgeführt. Die Beiträge sind interdisziplinär und liegen inhaltlich an der Schnittstelle zwischen biologischem Geschlecht (Sex) und der Geschlechterrolle (Gender). Sie nähern sich dem Thema „Geschlecht“ aus verschiedenen Richtungen an und sind für Fachpublikum und interessierte Bürgerinnen und Bürger gleichermaßen interessant.

In allgemeinverständlichen Beiträgen wurden bisher Themen behandelt wie „Sprechen Ärztinnen und Ärzte anders?“, „Geschlechtsunterschiede beim Informationsbedarf zur Krankenhauswahl“, „Genetik und Chemie - wie sie unser Geschlecht beeinflussen“ oder "Wenn Liebe krank macht".

Die Veranstaltung ist kostenlos; eine Teilnahme wird mit 2 CME-Punkten der Ärztekammer Nordrhein bewertet.

Veranstalterin ist die Gleichstellungsbeauftragte der Medizinischen Fakultät an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Prof. Dr. Bettina Pollok.

Kontakt:

Prof. Dr. Bettina Pollok

Tel.: +49 221 81-10767

undefinedE-Mail senden

 

 

 

Zentrale Gleichstellungsbeauftragte

Dr. Anja Vervoorts

Gebäude: 16.11
Etage/Raum: 00.25

Tel.:  +49 211 81-13886
Fax:  +49 211 81-15239

undefinedE-Mail senden

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenZentrale Gleichstellungsbeauftrage