Mentoring an der Heinrich-Heine-Universität

Eine hervorragende akademische Ausbildung und die optimale Entwicklung der Persönlichkeit ihrer Studierenden und Nachwuchswissenschaftler/innen ist der Heinrich-Heine-Universität ein zentrales Anliegen. Aus diesem Grund wird an der HHU eine Reihe von Mentoring-Programmen angeboten. Diese ermöglichen die individuelle Begleitung und Unterstützung von Studierenden und Nachwuchs-wissenschaftler/innen (Mentees). Im Zentrum steht dabei das persönliche und vertrauliche Verhältnis zu einer erfahrenen Person (Mentor/in). Als Mentor/innen kommen an der Universität Düsseldorf Führungskräfte aus Hochschule, Politik und Wirtschaft, Dozentinnen und Dozenten sowie Studierende in höheren Semestern zum Einsatz.

Mentoring richtet sich nach den Bedürfnissen der Mentees und kann je nach Studien- oder Karrierephase variieren. So kann einerseits Orientierung zu Beginn des Studiums gegeben werden, andererseits kann Mentoring dazu beitragen, die persönliche und berufliche Entwicklung der Mentees zu unterstützen. Ein weiteres Ziel ist die Vernetzung von (Nachwuchs-) Wissenschaft-lerinnen.

Folgende Mentoring-Aktivitäten an der Heinrich-Heine-Universität verpflichten sich den Qualitäts-standards des undefinedForum Mentoring e.V., der bundesweiten Dachorganisation der Mentoring-Programme an Hochschulen:

Darüber hinaus existieren weitere Mentoring-Aktivitäten an der Heinrich-Heine-Universität:

  • undefinedInstitut für Romanistik
    Persönliche Betreuung der Studierenden durch Dozent/innen des Fachbereichs
  • undefinedInstitut für Modernes Japan
    Abschlussarbeit- und Schreibwerkstatt für Bachelor- und Masterstudierende am Ende ihres Studium
  • Institut für Experimentelle Psychologie
    Betreuung von Bachelorstudierenden in der Orientierungsphase durch Masterstudierende
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Kommunikation