20.06.17 16:00

HHU Personalia

Prof. Dr. Christoph J. Börner ab 1. Oktober neuer Prorektor für Studienqualität und Personalmanagement

Von: Carolin Grape

Die Hochschulwahlversammlung hat den Vorschlag der Rektorin Prof. Dr. Anja Steinbeck angenommen und am 20. Juni Prof. Dr. Christoph J. Börner zum Prorektor für Studienqualität und Personalmanagement der Heinrich-Heine-Universität gewählt. Prof. Börner hat seinen Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Finanzdienstleistungen in der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Er tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Stefan Süß an und wird sich ab 1. Oktober 2017 im Rektorat um die Belange der Lehre und der Sicherung der Studienqualität kümmern sowie sich des Themas Personalmanagements annehmen.

Wechsel im Rektorat: Zum 1.Oktober 2017 übernimmt Prof. Dr. Christoph J. Börner das Amt des Prorektors für Studienqualität und Personalmanagement. (Foto: HHU/Studio Schmidt-Dominé)

Amtsvorgänger Prof. Dr. Stefan Süß steht aus familiären Gründen lediglich für eine halbe Amtszeit bis 30. September 2017 zur Verfügung und wird dann in enger Abstimmung mit dem Rektorat der HHU den Change-Prozess in der ULB weiterhin begleiten.

Mit der heutigen Wahl kann der Übergang des Amtes reibungslos erfolgen - dem Rektorat der HHU werden ab 1. Oktober angehören: Rektorin Prof. Dr. Anja Steinbeck, Kanzler Dr. Martin Goch, Prorektorin Prof. Dr. Andrea von Hülsen-Esch sowie die Prorektoren Prof. Dr. Klaus Pfeffer, Prof. Dr. Peter Westhoff und Prof. Dr. Christoph J. Börner.

Prof. Dr. Christoph J. Börner

Christoph J. Börner, geboren 8. März 1964 in Köln, ist Betriebswirt und als Hochschullehrer seit 2002 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf tätig. Christoph J. Börner studierte im Anschluss an eine Bankausbildung bei der damaligen Stadtsparkasse Köln an der Universität zu Köln von 1986 bis 1990 Betriebswirtschaftslehre. Anschließend promovierte (1994) und habilitierte (2000) er am „Seminar für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Bankbetriebslehre“ an der Universität zu Köln als Schüler von Hans E. Büschgen. 2000 wurde ihm die Venia legendi für Betriebswirtschaftslehre verliehen. Im Sommersemester 2001 nahm er eine Vertretungsprofessur an der Universität Mannheim und im Wintersemester 2001/2002 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf wahr, wo er 2002 zum Universitätsprofessor ernannt wurde. Seitdem hat er in Düsseldorf den Lehrstuhl für „Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Finanzdienstleistungen“ inne. Dort beschäftigt er sich in Forschung und Lehre mit Banken, Versicherungsunternehmen und anderen Finanzdienstleistern. Im Fokus steht dabei das Zusammenspiel von institutionellen Strukturen, geschäftspolitischen Strategien und regulatorischen Anforderungen.

Von 2005 bis 2007 war Christoph J. Börner Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Seit Januar 2012 ist Börner Wissenschaftlicher Geschäftsführer der Düsseldorf Business School. Er ist zudem Mitglied in verschiedenen Verbänden und Gremien, u.a. seit 2010 Mitglied im Börsenrat der Börse Düsseldorf.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation