24.05.07 00:00

Juristische Fakultät: Beste Dissertation des Jahres 2006 schrieb Dr. Thilo Streit

Von: Pressestelle, Judith Sticker

Düsseldorf. Am 26. Mai erhielt Dr. jur. Thilo Streit den Preis der Goethe-Buchhandlung für die beste Dissertation des Jahres 2006 an der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität zu Düsseldorf.Am 26. Mai erhielt Dr. jur. Thilo Streit den Preis der Goethe-Buchhandlung für die beste Dissertation des Jahres 2006 an der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität zu Düsseldorf.

Pressebild

 

v.l.: Prof. Dr. Johannes Dietlein (Dekan Juristische Fakultät.), Prof. Dr. Martin Morlok (Doktorvater), Dr. Thilo Streit und Wolfgang Teubig (Geschäftsführer der Goethe-Buchhandlung) Foto: Judith Sticker

 

Am 26. Mai erhielt Dr. jur. Thilo Streit den Preis der Goethe-Buchhandlung für die beste Dissertation des Jahres 2006 an der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität zu Düsseldorf.

 

Thilo Streit wurde am 2. Oktober 1968 in Augsburg geboren. Er studierte an der Universität Augsburg von 1989 bis 1994 Rechtswissenschaften. Von 1994 bis 1996 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Rechtssoziologie und Rechtstheorie bei Prof. Dr. Martin Morlok an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

 

Er promovierte an der Heinrich-Heine-Universität und war dort als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Deutsches und Europäisches Parteienrecht tätig. Seit Anfang des Jahres 2007 arbeitet er als Rechtsanwalt einer Anwaltskanzlei in Köln.v.l.: Prof. Dr. Johannes Dietlein (Dekan Juristische Fakultät.), Prof. Dr. Martin Morlok (Doktorvater), Dr. Thilo Streit und Wolfgang Teubig (Geschäftsführer der Goethe-Buchhandlung) Foto: Judith Sticker Am 26. Mai erhielt Dr. jur. Thilo Streit den Preis der Goethe-Buchhandlung für die beste Dissertation des Jahres 2006 an der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität zu Düsseldorf. Thilo Streit wurde am 2. Oktober 1968 in Augsburg geboren. Er studierte an der Universität Augsburg von 1989 bis 1994 Rechtswissenschaften. Von 1994 bis 1996 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Rechtssoziologie und Rechtstheorie bei Prof. Dr. Martin Morlok an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Er promovierte an der Heinrich-Heine-Universität und war dort als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Deutsches und Europäisches Parteienrecht tätig. Seit Anfang des Jahres 2007 arbeitet er als Rechtsanwalt einer Anwaltskanzlei in Köln.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation