16.06.17 09:36

Rückkehr an die HHU

Christian Wolf ist neuer Finanzdezernent

Von: Rolf Willhardt / D.J.

Seit April 2017 hat Christian Wolf die Leitung des Finanzdezernats der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) inne. Der HHU ist der neue Dezernent neben seinem Studium schon langfristig verbunden: Er war Mitbegründer des Uni-Debattierclubs, ist Mitglied der Alumni-Vereinigung des Sozialwissenschaftlichen Instituts und hält immer noch Kontakt zu KommilitonInnen und Lehrenden.

Christian Wolf (Foto: HHU 2017).

Wolf wurde 1976 in Wuppertal geboren. Von 2001 bis 2006 studierte er an der HHU Sozialwissenschaften (Master-Abschluss). Nach kurzer Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sozialwissenschaftlichen Institut wechselte Wolf 2007 in die Zentrale Universitätsverwaltung und war dort im damaligen Forschungs- und Technologietransfer tätig, u. a. im Organisationsteam des "Tags der Forschung".

Weitere Stationen seines Berufsweges: das Forschungsmanagement der Universität Köln und - kurzfristig - ein Hamburger Unternehmen der IT-Branche. 2013 nahm Wolf eine Stelle als Verwaltungsleiter am Max-Planck-Institut für chemische Energiekonversion in Mülheim an, die er bis zu seinem Wechsel an die HHU innehatte.

Weshalb die Rückkehr an die HHU? "Aus alter Verbundenheit und wegen der herausfordernden Aufgabe", sagt er. Zudem kenne er die Verwaltung aus seiner Zeit im Forschungs- und Technologietransfer, "damals hatte ich jeweils eine halbe Stelle im Forschungsmanagement und eine halbe im Finanzdezernat. Ich habe unter anderem im Projekt der 'Gründerhochschule' mitgearbeitet." Natürlich kennt - und schätzt - er noch viele Kolleginnen und Kollegen im Hause.

Seine Arbeitsziele? Wolf: "Ich will die Hochschulleitung beim Segeln durch finanziell anspruchsvolle Zeiten unterstützen und guten Service für die Wissenschaft bieten." Er habe sich eine lange Liste mit Themen und Aufgaben geschrieben, die es abzuarbeiten gelte. Darauf an vorderer Stelle die Einführung der Personalkostenbudgetierung, hier ist er Projektleiter.

Christian Wolf wohnt in Wülfrath, ist mit einer Rechtsanwältin verheiratet und hat zwei Söhne (sieben Monate, drei Jahre). Seine Hobbies? "Derzeit ausschließlich die Familie", lacht er. Da komme er zu kaum etwas anderem.

Ebenfalls engagiert er sich an seiner alten Wuppertaler Gesamtschule, auch dort hat er einen Alumni-Verein ins Leben gerufen. Ehemalige Absolventen bieten dort Studien- und Berufsberatung aus ihrer eigenen Praxiserfahrung.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation