Zurück zur Übersicht

Philosophie (Master of Arts)

Der konsekutive Masterstudiengang Philosophie an der Heinrich-Heine-Universität baut auf ein vorangegangenes erfolgreiches Bachelorstudium der Philosophie auf und wendet sich an wissenschaftlich interessierte Studierende.

Dieser viersemestrige Studiengang mit dem Master of Arts (M.A.) als Abschluss ist zulassungsfrei mit „Nachweis der besonderen Eignung“ (Bewerbung und Eignungsfeststellung erfolgen direkt an der Heinrich-Heine-Universität) und kann im  Sommer- und im Wintersemester begonnen werden.

Philosophie MA Bewerbung: Eignungsfeststellung

Vorstellung des Studiums / Steckbrief

Philosophie Master

Der 4-semestrige Masterstudiengang Philosophie hat einen Umfang von 120 Creditpoints (CP), davon entfallen 12 CP auf einen Wahlbereich, in dem die Studierenden aus dem Lehrangebot anderer Fächer und Fakultäten frei wählen können. Im Gegensatz zum BA-Studium ist kein Ergänzungsfach vorgesehen, stattdessen sind je nach Schwerpunktsetzung zusätzliche Kooperationsfächer einbezogen. Ein Schwerpunkt ist sowohl in der Theoretischen als auch in der Praktischen Philosophie möglich.

Der Masterstudiengang befähigt die Studierenden, sich den aktuellen Forschungsstand in ausgewählten Bereichen der Philosophie zu erarbeiten und philosophische Denk- und Argumentationsweisen selbständig anzuwenden. Ziel ist die Förderung unabhängigen und analytischen Denkens sowie der Fähigkeit, philosophischen Sachverstand für die Bewältigung aktueller Lebens- und Praxisprobleme einzusetzen. Die Philosophie an der HHU ist in ihrer methodischen Ausrichtung der Analytischen Philosophie zuzurechnen. Es wird großer Wert auf stringentes Argumentieren und Transparenz des Begründens gelegt.

Studienverlauf Philosophie Master

Der zweijährige Masterstudiengang Philosophie eröffnet die Möglichkeit, sich in der Theoretischen oder der Praktischen Philosophie zu spezialisieren. Im Gegensatz zum Bachelorstudium ist für das Masterstudium kein Ergänzungsfach vorgesehen. Stattdessen können über einen fachübergreifenden Wahlpflichtbereich zusätzliche Fächer (Kooperationsfächer) einbezogen werden. Aus einem Angebot von sechs Modulen, die jeweils zwei Lehrveranstaltungen umfassen, sind vier Module zu wählen und mit einer Abschlussprüfung abzuschließen. Außerdem ist eine Masterarbeit zu schreiben und ein Teamprojekt durchzuführen, in dem 2-5 Studierende selbständig und in Eigenverantwortung eine von ihnen entwickelte Forschungsfrage bearbeiten.

Der Masterstudiengang vermittelt den internationalen Wissensstand in den gewählten Fachrichtungen und bildet in der Anwendung der fachspezifischen Methoden aus. Die Studierenden werden befähigt, sich den Forschungsstand in ausgewählten Bereichen der Philosophie zu erarbeiten und philosophische Denk- und Argumentationsweisen selbständig anzuwenden und kritisch zu beurteilen. Ziel ist die Förderung unabhängigen und analytischen Denkens sowie der Fähigkeit, selbständig in Wort und Schrift zu philosophischen Fragen Stellung zu nehmen und philosophischen Sachverstand für die Bewältigung aktueller Lebens- und Praxisprobleme einzusetzen. Das Masterstudium erschließt darüber hinaus die Potenziale der Philosophie für den interkulturellen und interdisziplinären Dialog.

Studieneinstieg: Master Philosophie

Der Masterstudiengang Philosophie setzt einen Bachlorabschluss in Philosophie oder einen fachlich gleichwertigen Bachelorabschluss voraus, der mindestens mit der Note 2,5 abgeschlossen wurde. Ob die Voraussetzungen für den Zugang zum Masterstudiengang vorliegen, wird in einer Eignungsfeststellung überprüft. Für die Eignung zu unserem Masterstudiengang erwarten wir Philosophiekenntnisse, die in Art und Umfang dem Bachelor-Ergänzungsfachstudiengang Philosophie entsprechen. Bei geringfügigen Defiziten ist evtl. auch eine Zulassung mit Auflagen möglich. In diesem Fall müssen maximal zwei Bachelormodule mit Abschlussprüfung bis zur Zulassung zur Masterarbeit nachgeholt werden. Eine Zulassungsbeschränkung (Numerus Clausus) besteht nicht.

Der Masterstudiengang Philosophie kann sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester aufgenommen werden.

Philosphie Master, Weitere Informationen

Es werden sechs Mastermodule angeboten, drei in der Theoretischen und drei in der Praktischen Philosophie. Die Themenfelder der Module spiegeln die systematischen Schwerpunkte der Philosophie an der HHU wider. Die Schwerpunkte des Lehrstuhls für Theoretische Philosophie (Gerhard  Schurz) liegen in der Wissenschaftstheorie, Logik und Erkenntnistheorie. Weitere Professuren für Theoretische  Philosophie vertreten die Sprachphilosophie und die Metaphysik der Wissenschaften  (Markus Schrenk), die  Philosophie des  Geistes und der Kognition (Gottfried  Vosgerau) sowie die Ontologie/Metaphysik und die Geschichte der  Philosophie (Christoph  Kann).  Der Lehrstuhl für Praktische Philosophie (Frank Dietrich) hat seine Schwerpunkte in der Politischen Philosophie, Moralphilosophie, Medizinethik und Rechtsphilosophie. Eine weitere Professur für Praktische Philosophie (Simone Dietz) ist der Kultur- und Sozialphilosophie gewidmet und fungiert als Schnittstelle zur Kultur- und Medienwissenschaft. Neben diesen sechs ständigen Professuren gibt es noch eine Zeitprofessur für Theoretische Philosophie, die von Susanne Hahn mit den Schwerpunkten Normativitätskonzeptionen, Rationalitätstheorien und Wirtschaftsethik vertreten wird.

Das Fach Philosophie pflegt in Forschung und Lehre eine intensive Zusammenarbeit mit anderen Fächern, die auch über die Grenzen der Philosophischen Fakultät hinausgeht. Zusammen mit der Allgemeinen Sprachwissenschaft und den Sprachwissenschaften der Philologien ist es am DFG-Sonderforschungsbereich 991 Die  Struktur von Repräsentationen in Sprache, Kognition und Wissenschaft beteiligt. In der Lehre trägt das Fach Philosophie zu mehreren integrierten Studiengängen bei,  so z.B. zum BA-Studiengang Linguistik, zum BA-Ergänzungsfach Antike Kultur und zu medien- und sozialwissenschaftlichen Studiengängen. Mit der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät gibt es gemeinsame Aktivitäten auf dem Gebiet der Evolutions- und Kognitionswissenschaft, mit der Medizinischen Fakultät besteht eine Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Biomedizinischen Ethik. Die interdisziplinäre Ausrichtung des Fachs Philosophie an der Heinrich-Heine-Universität eröffnet den Studierenden vielfältige Perspektiven, die Philosophie als Grundlagenwissenschaft und in diversen Anwendungsbezügen kennenzulernen.

Kontakt Masterauswahlausschuss Philosophie
Dr. Dennis Sölch
undefinedE-Mail senden

Fachstudienberatung
Dr. Ulrike Hinke-Dörnemann
Geb. 23.21, Ebene 00 Raum 86
Tel.: +49 211 81-12897
undefinedE-Mail senden
Sprechstunde: Mi. 18 - 19 und Do. 18 - 19 Uhr

Institut für Philosophie
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstr. 1, 40225 Düsseldorf
Geb. 23.31, Ebene U1 Raum 68
Tel.: +49 211 81-13263,
Fax: +49 211 81-11750
undefinedE-Mail senden
undefinedwww.phil-fak.uni-duesseldorf.de/philo

Studienbeginn Wintersemester
Sommersemester
Studiendauer 4 Semester
Einschreibefrist von 01.07.2017 bis 06.10.2017
Rückmeldefrist von 01.07.2017 bis 15.08.2017

Weitere Fragen?

Informationen zu diesem Studienfach als pdf-Infoflyer:

undefinedFächerflyer Master Philosophie

Bei Fragen zum Masterstudium sowie zu Bewerbungs- und Zulassungsverfahren wenden Sie sich bitte an:

undefinedStudierenden Service Center (SSC) der Heinrich-Heine-Universität
Telefon: +49 211 81-12345
undefinedEmail senden

Zurück zur Übersicht

StudiFinder NRW

HHU Beratung

Unterstützung bei der Studienwahl:
undefinedStudiFinder-Workshop an der HHU

Individuelle Beratung im
Studierenden Service Center (SSC)

Mo - Fr von 8 - 18 Uhr
undefinedwww.hhu.de/ssc

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStudierendenservice