Zurück zur Übersicht

Medizin (Staatsexamen)

Das Studienfach Medizin (Staatsexamen) an der Heinrich-Heine-Universität ist ein bundesweit zulassungsbeschränkter Studiengang (Numerus Clausus / NC).

Die Bewerbung kann ausschließlich zentral online bei der Nachfolgestelle der früheren ZVS erfolgen: der undefined„Stiftung für Hochschulzulassung“ – Dortmund.

Dieser Studiengang über 12,5 Semester wird angeboten von der Medizinischen Fakultät der HHU und kann nur im Wintersemester begonnen werden.

Medizin SE Bewerbung: NC bundesweit

Vorstellung des Studiums / Steckbrief

Das Düsseldorfer Curriculum Medizin - unser Modellstudiengang


Im Wintersemester 2013-14 wurde mit dem Düsseldorfer Curriculum Medizin ein über Jahre hinweg entwickelter Modellstudiengang in der Medizin eingeführt, der Sie dank innovativer Lernformen umfassend auf den späteren Arztberuf vorbereitet.
Der Studiengang Medizin wird nach 6 Jahren mit dem Staatsexamen abgeschlossen.

Integriertes, themenbezogenes Curriculum

Es erwartet Sie ein über Jahre hinweg entwickelter Modellstudiengang mit dem Ausbildungsziel Ärztin/Arzt, in den wir neue Lehr- und Lernformen integrieren. Wir haben Ihre Ausbildung interdisziplinär gestaltet - in unserem thematisch aufgebauten Curriculum lernen Sie Organsysteme und Krankheitsbilder kennen, die wir Ihnen in fächerübergreifend aufeinander abgestimmten Unterrichtsveranstaltungen vermitteln.

Eigene Schwerpunktsetzung über Wahlfachangebote

Wir möchten Ihnen ermöglichen, schon frühzeitig eigene Interessenschwerpunkte in Ihrem Studium zu setzen und haben ein Wahlcurriculum entwickelt, das einen Umfang von 10 % des Studiums einnimmt. Vielleicht führt Sie der von Ihnen eingeschlagene Wahlfachpfad zur Erstellung einer Doktorarbeit, zu Forschungsschwerpunkten oder leitet Sie in die Richtung Ihrer Facharztdisziplin.

Kompetenzorientierung / Ausrichtung auf den Arztberuf

Unser Curriculum ist kompetenzorientiert – ausgehend von dem Wissen, dass der Arztberuf vielfältige Kompetenzen von Ihnen erfordern wird, überprüfen wir unsere Lehrveranstaltungen auf die Vermittlung  dieser Fertigkeiten und Haltungen und den Zuwachs an Kompetenzen.

Frühe Einbindung in Praxis- und Patientenbezug

Wir möchten Ihnen schon frühzeitig die verschiedenen Facetten Ihres Wunschberufes nahebringen und lassen Sie bereits ab dem zweiten Semester Praxis- und Patientenbezug erproben. Sehr viel Praxis erleben Sie ab dem 3. Studienjahr, in welchem Sie neben Unterricht am Krankenbett im Lernen an Behandlungsanlässen eigenständig Patientenfälle erarbeiten und später Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen in ärztlich geleiteten Tutorien vorstellen. StudyGuides unterstützen Sie hierbei, die eigens von den Fächern erarbeitet wurden.

Berufliche Möglichkeiten

  • Facharztausbildung mit anschließender klinischer Tätigkeit im Krankenhaus oder in einer Praxis
  • Forschung in oder außerhalb der Universität
  • Tätigkeit in der pharmazeutischen Industrie, in der Medizintechnik, in Beratungsunternehmen

Studienverlauf / Aufbau des Studiums der Medizin

Q1 (Studienjahre 1-3):

  • Berufsfelderkundung, Kommunikation, Terminologie, Biologie, Chemie, Physik, makroskopische und mikroskopische Anatomie, Biochemie, Physiologie, Med. Psychologie/Soziologie, Einführung in die Klinische Medizin, Pathologie, Klinische Chemie/Laboratoriumsdiagnostik, Gesundheitsökonomie, Radiologie, Pharmakologie und Toxikologie, Hygiene, Mikrobiologie und Virologie
  • Querschnittsbereiche: Epidemiologie/Med. Biometrie/Med. Informatik, Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem und Öffentliche Gesundheitspflege, Infektiologie und Immunologie, Prävention/Gesundheitsförderung, Bildgebende Verfahren/Strahlenbehandlung/Strahlenschutz, Rehabilitation/Physikalische Medizin/Naturheilverfahren
  • 8 Wahlfächer
  • bis Ende des 2. Studienjahres muss ein dreimonatiger Krankenpflegedienst und Kurs in Erster Hilfe absolviert werden
  • Ärztliche Zwischenprüfung 

Q2 (Studienjahre 4-5):

  • Allgemeinmedizin, Anästhesiologie, Arbeits- und Sozialmedizin, Augenheilkunde, Chrirugie, Dermatologie/Venerologie, Frauenheilkunde/Geburtshilfe, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Humangenetik, Innere Medizin, Kinderheilkunde, Klinische Chemie/Laboratoriumsdiagnostik, Neurologie, Orthopädie, Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Rechtsmedizin, Urologie
  • Querschnittsbereiche: Epidemiologie, medizinische Biometrie und Informatik, Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem und Öffentliche Gesundheitspflege, Klinisch-pathologische Konferenz, Klinische Umweltmedizin, Medizin des Alterns und des alten Menschen, Notfallmedizin, Klinische Pharmakologie/Pharmakotherapie, Palliativmedizin, Schmerzmedizin
  • Blockpraktika: Innere Medizin, Chirurgie, Kinderheilkunde, Frauenheilkunde, Allgemeinmedizin
  • fächerübergreifende Leistungsnachweise: Onkologie, Grenzsituationen ärztlichen Handelns und Notfälle, Mensch und Umwelt
  • 6 Wahlfächer
  • 4 Monate Famulatur
  • Praktisches Jahr mit jeweils einem Tertial in Innerer Medizin, in Chirurgie und in einem von Ihnen gewählten Fach
  • Zweiter Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (schriftlich)

Q3 (6. Studienjahr): Praktisches Jahr

mit jeweils einem Tertial à 16 Wochen in Innerer Medizin, in Chirurgie und in einem von Ihnen gewählten Fach

  • Dritter Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (mündlich-praktisch)

Danach kann die 4 - 5 jährige Weiterbildung zum Facharzt in einem
von 32 Gebieten (z.B. Chirurgie oder Anästhesiologie) erfolgen.

Studieneinstieg auf einen Blick

Bewerbung
Studienplätze in der Medizin werden über die Stiftung für Hochschulzulassung vergeben: undefinedwww.hochschulstart.de

Numerus Clausus
Sie sollten Ihr Abitur mit einem Notendurchschnitt von 1,2 oder besser absolviert haben oder mit 14 Wartesemestern rechnen.

Erste-Hilfe-Kurs
Sie können die obligatorische Ausbildung in Erster Hilfe bis zum Abschluss des 2. Studienjahrs nachweisen.

Krankenpflegepraktikum
Sie müssen bis zum Abschluss des 2. Studienjahrs ein 90-tägiges Krankenpflegepraktikum absolviert haben.
Es ist ratsam, den Krankenpflegedienst in Teilen schon zwischen Erhalt des Abiturs und Studienbeginn bzw. möglichst früh zu absolvieren, da teilweise auch während der Semesterferien Lehrveranstaltungen und Prüfungen stattfinden.

Naturwissenschaftliche Kenntnisse
Die Medizinische Fakultät bietet Ihnen ein Vorkurs zur Auffrischung Ihrer naturwissenschaftlichen Kenntnisse an.

Beratung
Hilfestellung bieten Ihnen das Studiendekanat Medizin, das Studierenden Service Center und die Fachschaft Medizin.

Kontakt Studiendekanat

Frau Inga Wienand
Geb. 23.32, Raum 02.23
Termine nach Vereinbarung
undefinedE-Mail senden
Tel.: +49 211 81-12438, Fax: +49 211 81-11690

Prof. Dr. Ulrich Decking, stellv. Studiendekan Studienjahre 1-3
Sprechstunde nach Anmeldung per E-Mail:
undefinedE-Mail senden

undefinedwww.medizinstudium.hhu.de

Studienbeginn Wintersemester
Studiendauer 12,5 Semester

Achtung: Das Medizinstudium kann nur zum Wintersemester aufgenommen werden! In Abweichung zu den sonst üblichen Fristen gelten ausschließlich folgende Bewerbungsfristen:

Bewerbungsfrist für AbiturientInnen: 15.7
Bewerbungsfrist für Alt-AbiturientInnen: 31.5

 

Weitere Fragen?

Alle Informationen im Überblick erhalten Sie in diesem pdf-Infoflyer:

undefinedFächerflyer Medizin (Stand: 24.4.2017)

Fragen zum Studium sowie Fragen zum Bewerbungsverfahren undefined„NC bundesweit“ („AntOn – Der Antrag Online“) beantwortet Ihnen gerne die

"Stiftung für Hochschulzulassung" Dortmund

Sonnenstraße 171
44128 Dortmund
Tel.: +49 180 7 12 24 48 (Montag bis Freitag 9.00 - 15.00 Uhr) Diese Hotline ist kostenpflichtig.
Internet: undefinedundefinedwww.hochschulstart.de 

Zurück zur Übersicht

StudiFinder NRW

HHU Beratung

Unterstützung bei der Studienwahl:
undefinedStudiFinder-Workshop an der HHU

Individuelle Beratung im
Studierenden Service Center (SSC)

Mo - Fr von 8 - 18 Uhr
undefinedwww.hhu.de/ssc

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStudierendenservice