07.04.17 15:15

Parkdeck P1 bleibt vorerst geschlossen – Werkstätten können Betrieb zeitnah wieder aufnehmen

Von: Redaktion

Foto: Julius Kohl/HHU

Am 21. März 2017 hatte die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) undefinedvorsorglich das Parkdeck P1 und die Interimswerkstätten gesperrt. Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) hat zwischenzeitlich mit gutachterlicher Unterstützung den Zustand und die Sicherheit des Gebäudes geprüft. Auf Grundlage dieser Überprüfung bleibt das Parkdeck P1 (im Süden des Campus) vorsorglich bis auf weiteres zur Nutzung durch PKW komplett geschlossen. Durch diese Maßnahme können die Glasbläserei und die Feinmechanik ihren Betrieb zeitnah wieder aufnehmen.

Kurzfristiges Ziel ist es, das obere Deck des Parkdecks abzubrechen, um eine Nutzung der ebenerdigen Parkplätze wieder anbieten zu können. Maßnahmen zur erneuten Nutzung wurden bereits eingeleitet. Vorbehaltlich der üblichen Genehmigungs- und Vergabeverfahren strebt der BLB NRW eine Inbetriebnahme von 400 Parkplätzen im Oktober 2017 an.

Die Gesamtplanung unter Einbeziehung des Baus eines neuen Parkdecks hat der BLB NRW bereits begonnen. Mit der Errichtung des Parkdecks wird 2019 begonnen. Dann sind die Werkstätten in ihre neuen Räumlichkeiten des Fachbereiches Biologie umgezogen und dem Abbruch und Wiederaufbau steht nichts mehr im Wege. Das neue Parkdeck wird am derzeitigen Standort mit Erreichbarkeit der vollen ursprünglichen Kapazität errichtet.

Der Parkplatz P9 (im nordöstlichen Campusbereich) wird ab Ende April 2017 wieder zur Verfügung stehen. Parallel werden Interimslösungen für weitere Parkplätze gesucht.


Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation