HHU StartInfocenter HHUNews Detailansicht
13.10.17 14:23

Prof. Dr. Julia Hauer in den Verwaltungsausschuss der COST Aktion (European Cooperation in Science and Technology) gewählt

Von: Redaktion

COST ist ein EU-gefördertes Programm, das die interdisziplinäre Forschung in Europa und darüber hinaus, durch Konferenzen, Trainingsschulen, Wissenschaftleraustausch und Netzwerkaktivitäten fördert. Unter dem Dach der Europäischen Union wurde die COST Aktion LEGEND (Leukaemia Gene Discovery by Data Sharing, Mining and Collaboration) durch Wissenschaftler aus 6 europäischen Ländern initiiert. Ziel der interdisziplinären Forschung ist die Aufdeckung funktioneller Charakterisierung von prädisponierenden Genmutationen für die Leukämieentstehung im Kindesalter.

Prof. Dr. Julia Hauer

Nach den Arbeiten von Professor Hauer ist insbesondere das Zusammenspiel von genetischer Prädisposition und postnatalen Infektionen ein wichtiger Pathogenese-Mechanismus. Die hochrangig publizierten Arbeiten der AG Hauer haben dazu beigetragen, dass diese durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung in den Verwaltungsausschuss der COST Aktion gewählt wurde.

Neben der Europäischen Union wurden die Forschungsarbeiten von Julia Hauer durch zahlreiche weitere Förderorganisationen unterstützt. So konnte sie kürzlich auch einen positiven Bewilligungsbescheid durch das Deutsche Konsortium der Translationalen Krebsforschung (DKTK) für ihre Arbeiten entgegennehmen. Professor Julia Hauer bekleidet seit diesem Jahr die W2 Professur für Experimentelle Kinderhämatologie und –onkologie an der hiesigen Klinik für Kinder-Onkologie, -Hämatologie und Klinische Immunologie (Prof. Dr. Arndt Borkhardt).

 

 

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation