HHU StartInfocenter HHUForschungs-News HHU

News aus der HHU-Forschung

An der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf gibt es eine Vielzahl von Forschungsaktivitäten. Aktuelle Newsmeldungen dazu - aus allen Bereichen - finden Sie hier gebündelt auf einer Seite.
Weitere Meldungen für den Bereich Forschung finden Sie auch auf undefinedHHU Twitter.

Forschung an der HHU - Meldungen

14.11.17

Pharmazie

Hohe chinesische Auszeichnung für Prof. Peter Proksch

Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Proksch vom Institut für Pharmazeutische Biologie und Biotechnologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) erhielt den „Commemorative Award“ der chinesischen Provinz Hainan. Am 5. November 2017 erhielt er die Auszeichnung für seine Beiträge zur Ausbildung chinesischer Nachwuchswissenschaftler und für seine wissenschaftliche Arbeit.

Kategorie: Newsticker, Pressemeldungen, Forschung Personalia

13.11.17

Publikation in Nature Reviews Neurology

Die stillen MS-Symptome: Kognitionsverlust und Fatigue

Symptome wie kognitive Teilleistungsstörungen oder eine ausgeprägte Erschöpfungssymptomatik (sog. Fatigue) begleiten viele neurologische Erkrankungen. Sie werden aber leider immer noch von vielen Ärzten ausgeblendet, wenn es um eine regelmäßige Erfassung und ein Monitoring über längere Zeit geht.

Kategorie: Forschung News, Meldung UKD

13.11.17

Studienergebnisse:

Kochsalzaufnahme spielt keine Rolle bei Multipler Sklerose

In jüngerer Zeit wurde von einigen Arbeitsgruppen mitgeteilt, dass Kochsalz (Natriumchlorid) potentiell die Aktivität und das Fortschreiten dieser Erkrankung beeinflussen könnte, möglicherweise über eine Änderung der Differenzierung von krankheitsursächlichen T-Lymphozyten.

Kategorie: Meldung UKD, Forschung News

06.11.17

Akademisches Jahr 2016/2017

Empfang der neu berufenen Professoren

Zum Ende des Akademischen Jahres 2016/2017 begrüßte das Rektorat der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) die in den vergangenen zwölf Monaten an die Universität berufenen Professorinnen und Professoren bei einem Empfang im Industrie-Club Düsseldorf (ICD).

Kategorie: Pressemeldungen, Schlagzeilen, Forschung Personalia, HdU News, INTRANET News

06.11.17

Dermatologie

Peter Arne Gerber mit Publikationspreis der Deutschen Gesellschaft für Dermatochirurgie ausgezeichnet

Mit einem Publikationspreis der Deutschen Gesellschaft für Dermatochirurgie (DGDC) wurde auf deren Jahrestagung in Mannheim Privatdozent Dr. Peter Arne Gerber, leitender Oberarzt der Klinik für Dermatologie des Universitätsklinikums Düsseldorf, ausgezeichnet. Gerber erhielt den Preis für seine Forschung zur Laser-assistierten Photodynamischen Therapie (PDT).

Kategorie: Forschung Personalia, Meldung UKD

26.10.17

Humboldt-Forschungsstipendiatin in den Pflanzenwissenschaften

Dr. Filipa Tomé untersucht Blütenbildung bei Nutzpflanzen

Die portugiesische Biologin Dr. Filipa Tomé arbeitet seit diesem Sommer als Alexander von Humboldt-Forschungsstipendiatin am Institut für Pflanzengenetik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU). Im Rahmen des Exzellenzclusters CEPLAS wird sie zusammen mit Institutsleiterin Prof. Dr. Maria von Korff Schmising für insgesamt 24 Monate den Einfluss verschiedener Gene auf die Blütenentwicklung der Gerste untersuchen.

Kategorie: Pressemeldungen, Newsticker, Forschung Personalia

17.10.17

Ringvorlesung

„Die Bonner Republik. Forschung – Diskurs – Öffentlichkeit“

Die Bonner Republik ist, daran erinnern uns aktuell die Nachrufe auf Helmut Kohl und Heiner Geißler, als eine Zeit des Wiederaufbaus und beginnender Prosperität in das regionale und das politisch-nationale Gedächtnis eingegangen. Doch hält diese Gesamtperspektive auf den abgeschlossenen Zeitraum einer kritischen Betrachtung stand? Welche Erkenntnisse lassen sich für die Zukunft aus den Positionen gewinnen, die in der Bonner Republik für Furore gesorgt haben und heute Teil unserer Gegenwart sind? Mit den 70er und 80er Jahren beschäftigt sich die Ringvorlesung „Die Bonner Republik. Forschung - Diskurs - Öffentlichkeit“ ab dem 26. Oktober jeweils donnerstags um 17 Uhr. Forscher aus der Germanistik sowie den Geschichts-, Kultur- und Sozialwissenschaften referieren an verschiedenen Orten der Stadt.

Kategorie: Pressemeldungen, HdU News, Forschung News, Newsticker

13.10.17

Prof. Dr. Julia Hauer in den Verwaltungsausschuss der COST Aktion (European Cooperation in Science and Technology) gewählt

COST ist ein EU-gefördertes Programm, das die interdisziplinäre Forschung in Europa und darüber hinaus, durch Konferenzen, Trainingsschulen, Wissenschaftleraustausch und Netzwerkaktivitäten fördert. Unter dem Dach der Europäischen Union wurde die COST Aktion LEGEND (Leukaemia Gene Discovery by Data Sharing, Mining and Collaboration) durch Wissenschaftler aus 6 europäischen Ländern initiiert. Ziel der interdisziplinären Forschung ist die Aufdeckung funktioneller Charakterisierung von prädisponierenden Genmutationen für die Leukämieentstehung im Kindesalter.

Kategorie: Forschung Personalia

13.10.17

BMBF-Förderung

Personalisierte Therapien bei hochmalignen Hirntumoren

Die Hirntumoren Glioblastome und bestimmte Medulloblastome zählen zu den tödlichsten Tumoren überhaupt. Standardtherapien zeigen nur unzureichende klinische Erfolge. Das Projekt „Krankheitsmodellierung und Substanzverifikation“ ist ein mit 1,3 Millionen Euro gefördertes Verbundprojekt zwischen der Neurochirurgischen Klinik des Universitätsklinikums Düsseldorf und dem IUF - Leibniz-Institut für umweltmedizinische Forschung, An-Institut der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Kategorie: Forschung News, Meldung UKD

10.10.17

Veröffentlichung im Journal of Molecular Biology

Parkinson: Veränderungen des Proteins Alpha-Synuclein führen zu gegensätzlichen Effekten

Das Protein Alpha-Synuclein gilt als mögliche Ursache für die Parkinsonkrankheit. Der Eiweißbaustein kommt zum einen als normaler Bestandteil in den Nervenzellen vor. Andererseits bildet er aber auch mikroskopisch kleine Ablagerungen, die sogenannten Lewy-Körperchen, die sich in den Nervenzellen von Parkinson-Patienten nachweisen lassen. Von besonderem Interesse ist in diesem Zusammenhang eine durch oxidativen Stress modifizierte Form des Proteins, die durch zusätzliche Bindungen der Aminosäure Tyrosin stabilisiert wird. Diese veränderte Form übt auf die Bildung der krankheitstypischen Ablagerungen jedoch einen durchaus gegensätzlichen Effekt aus, wie Wissenschaftler der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und des Forschungszentrums Jülich nun aufzeigen konnten.

Kategorie: Forschung News, Newsticker

Treffer 11 bis 20 von 151

Zum Nachrichten Archiv
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation