HHU StartInfocenter HHUForschungs-News HHU

News aus der HHU-Forschung

An der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf gibt es eine Vielzahl von Forschungsaktivitäten. Aktuelle Newsmeldungen dazu - aus allen Bereichen - finden Sie hier gebündelt auf einer Seite.
Weitere Meldungen für den Bereich Forschung finden Sie auch auf undefinedHHU Twitter.

22.02.18

Biologie: Veröffentlichung in PNAS

Von Hefe für Demenzerkrankungen lernen

Biophysiker der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und des Forschungszentrums Jülich (FZJ) untersuchten zusammen mit japanischen Kollegen die Faltung bestimmter Proteine bei Hefepilzen. Sie fanden ähnliche Mechanismen wie bei sogenannten Prionen, also solchen Eiweißen, die fehlgefaltet sind und die neurodegenerative Erkrankungen auslösen. Mit den Prionen in Hefen gewannen die Forscher neue Erkenntnisse über die Entstehung der schädlichen Eiweiße. Sie veröffentlichten ihre Ergebnisse in der Fachzeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences (PNAS).

Kategorie: Pressemeldungen, Schlagzeilen, Forschung News

21.02.18

Wissenschaftlicher Nachwuchs

7. März 2018: HHU-Forschungsfördertag

(Bild: Universitätsklinikum Düsseldorf)

Beim Forschungsfördertag 2018 im Hörsaal 3D können sich junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu Quellen für Mittel zur Förderung ihrer Arbeit informieren und beraten lassen. Um Anmeldung wird gebeten.

Kategorie: INTRANET News, Forschung News, Pressemeldungen, Newsticker

20.02.18

Physikalische Chemie: Titelgeschichte in CHEMPHYSCHEM

HHU-Forscher finden neuen Ansatz für effiziente OLEDs

Chemiker der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) haben zusammen mit britischen Kollegen entdeckt, dass einfache organische Carbonyle potenzielle Emitter für organischen Leuchtdioden (OLEDs) sind. Diese Moleküle sind deutlich günstiger und leichter herzustellen als heute genutzte Verbindungen. Die Ergebnisse erschienen als Titelgeschichte in der Fachzeitschrift CHEMPHYSCHEM.

Kategorie: Pressemeldungen, Schlagzeilen, Forschung News

19.02.18

Wissenschaftliche Nachwuchsförderung

Dr. Christian Dumpitak zum Beiratssprecher von UniWiND gewählt

Dr. Christian Dumpitak, geschäftsführender Koordinator der „Interdisciplinary Graduate and Research Academy Düsseldorf“ (iGRAD) wurde unlängst zum Beiratssprecher von UniWiND („Universitätsverband zur Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland“) gewählt. UniWiND ist ein deutschlandweites Netzwerk von Universitäten, die eine strukturierte Graduiertenausbildung anbieten. Der Beirat berät den UniWiND-Vorstand zu strategischen Fragen, Projektideen und Veranstaltungskonzepten des Netzwerkes.

Kategorie: Pressemeldungen, Schlagzeilen, Forschung Personalia

02.02.18

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät: Beste Dissertation Jahres 2017 verliehen

Computer hilft pflanzliches Mikrobiom zu verstehen

Der Computereinsatz wird immer entscheidender für die biologische Forschung. Der Informatiker Dr. Ruben Garrido-Oter erforscht hiermit das pflanzliche Mikrobiom. Diese Forschungsarbeit zeichnete die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) auf der heutigen Promotionsfeier als beste Dissertation des Jahres 2017 in der Mathematisch-Naturwissenschaft­lichen Fakultät aus. Gleichzeitig wurden 92 Nachwuchswissenschaftler promoviert und der Preis für die beste Promotion der Graduiertenschule MOI II verliehen.

Kategorie: Pressemeldungen, Alumni-News, Forschung News, Newsticker

01.02.18

„Freigeist-Fellowship“ der VolkswagenStiftung

Zellprozesse magnetisch kontrollieren

Die Physikerin und neue Juniorprofessorin für Experimentelle Medizinische Physik, Dr. Cornelia Monzel, trat heute ihr „Freigeist-Fellowship“ an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) an. Sie wird unter anderem an der Beeinflussung zellulärer Prozesse mittels magnetischer Nanopartikel forschen. Die VolkswagenStiftung fördert die Nachwuchswissenschaftlerin als „Freigeist-Fellow“ in den kommenden fünf Jahren.

Kategorie: Pressemeldungen, Forschung News, Newsticker

31.01.18

Personalie

Leiter des ZIM geht in den Ruhestand

Der bisherige Direktor des ZIM Hans-Dieter Weckmann erhält von Rektorin Anja Steinbeck seine Ruhestandsurkunde. Bild von Jochen Müller.

Der langjährige Direktor des Zentrums für Informations- und Medientechnologie (ZIM) der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) Hans-Dieter Weckmann ist von Rektorin Prof. Dr. Anja Steinbeck mit dem Erreichen der gesetzlichen Altersgrenze in den Ruhestand verabschiedet worden. Mit wichtigen Projekten haben er und seine Mitarbeitenden die Forschung an der Universität entscheidend unterstützt und die Basis für eine erfolgreiche weitere Digitalisierung gelegt.

Kategorie: Pressemeldungen, INTRANET News, Forschung Personalia, Alumni-News, Newsticker

29.01.18

Trends in Microscopy 2018

Tagung zu modernen Mikroskopietechniken

Vom 12. bis 14. März 2018 treffen sich auf Einladung des Center for Advanced Imaging (CAi) der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und der Universität Konstanz führende Experten der optischen Bildgebung in der Landeshauptstadt. Die zusammen mit der Universität zu Köln organisierte Tagung „Trends in Microscopy 2018 – Bridging the Worlds“ ist die erste große Veranstaltung der neu gegründeten „German BioImaging-Gesellschaft für Mikroskopie und Bildanalyse e.V.“.

Kategorie: Newsticker, Pressemeldungen, INTRANET News, Forschung News

29.01.18

Universitäts- und Landesbibliothek

Erschließungs- und Digitalisierungsprojekt VD 18 erfolgreich abgeschlossen

(Bild: Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf)

Die Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf (ULB) hat ihren Anteil an dem bundesweiten Projekt "Verzeichnis der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 18. Jahrhunderts" (VD 18) mithilfe der Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft erfolgreich abgeschlossen.

Kategorie: Pressemeldungen, INTRANET News, HdU News, Alumni-News, Forschung News, Newsticker

25.01.18

BioSC startet zwei neue FocusLabs, HHU beteiligt

Neuartige Wirkstoff-Container und modulare Biotransformationen

Integrative Forschungsansätze, die den Wandel zu einer nachhaltigen Bioökonomie in NRW fördern sind das das Ziel der zwei neuen „FocusLabs“, die ab 2018 für drei Jahre gefördert werden. Angesiedelt sind sie im Bioeconomy Science Center (BioSC). An den FocusLabs sind Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen von allen vier Partnerinstitutionen des BioSC beteiligt. Die interdisziplinären Forschungsansätze der FocusLabs erstrecken sich von einer innovativen Technologie, die den weltweiten Einsatz von Fungiziden und Herbiziden signifikant reduzieren soll, bis zum Aufbau neuartiger Wertschöpfungsnetzwerke für die nachhaltige Produktion von Basischemikalien und Pharmazeutika. Mit insgesamt 4,2 Millionen Euro fördert das NRW-Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) die beiden neuen FocusLabs.

Kategorie: Pressemeldungen, Forschung News, Newsticker

Treffer 1 bis 10 von 173

Zum Nachrichten Archiv
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation