24.08.17 15:39

Kommission

Neuer Vorsitz der Komission zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis

By: Julius Kohl

Der Vorsitz der Kommission zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis ist neu besetzt: Prof. Dr. Lothar Michael folgt Prof. Dr. Martin Morlok.

(Bild: Jörg Reich)

(Bild: Jörg Reich)

Nach dem altersbedingten Ausscheiden von Prof. Dr. Martin Morlok ist der Vorsitz der Kommission zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis an Prof. Dr. Lothar Michael übergegangen. Diese ständige Untersuchungskommission klärt etwaige Sachverhalte von Amts wegen auf und berichtet direkt an das Rektorat.

Den Vorsitz führt damit ab sofort Prof. Dr. Lothar Michael, vertreten durch Prof. Dr. Ulrike Neyer. Weitere Mitglieder sind:

  • Prof. Dr. Jörg Breitkreutz
  • Prof. Dr. Frank Dietrich
  • PD Dr. Heidrun Dorgeloh
  • Dr. Christian Dumpitak
  • Prof. Dr. Dieter Häussinger

Die Ombudspersonen zum Thema gute wissenschaftliche Praxis in allen Fakultäten sind:

  • Juristische Fakultät: Prof. Dr. Christian Kersting
  • Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät: Prof. Dr. Henrike Heise
  • Medizinische Fakultät: Prof. Dr. Jürgen Schrader
  • Philosophische Fakultät: Prof. Dr. Marion Aptroot
  • Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät: Prof. Dr. Christoph J. Börner

undefinedWeitere Informationen

[Dieser Beitrag wurde geändert. In der ursprünglichen Fassung war von einer turnusgemäßen Neubesetzung der gesamten Kommission und der Ombudspersonen gesprochen worden. Dies ist falsch. Lediglich der Vorsitz der Komission hat sich geändert. Wir bitten um Entschuldigung.]

Responsible for the content: E-MailStabsstelle Presse und Kommunikation