Termin

Titel:
Vortrags- und Diskussionsreihe „Things that Move Us: Affect & Authority”

Datum / Uhrzeit:
11.01.17   /  16:30 - 18:00

Veranstalter:
Institut für Medien- und Kulturwissenschaft / Idee und Koordination: Prof. Dr. Robin Curtis und Dr. Bettina Papenburg


Ort:
Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf


Beschreibung:

 

"Animals that Move Us. Kino der Arten zwischen Text- und Körperparadigma"

Prof. Dr. Sabine Nessel, Seminar für Filmwissenschaft, Freie Universität Berlin

Die auf zwei Semester angelegte Vortrags- und Diskussionsreihe "Things that Move Us: Affect & Authority" setzt sich aus diversen (queer-)feministischen Perspektiven mit der Beziehung zwischen Affekt und Autorität auseinander. Affekt - eine spürbare Intensität, die Atmosphäre in einem Raum - wird unterhalb der Wahrnehmungsschwelle übertragen und schlägt sich als körperliche Anspannung und Entspannung nieder. Affekte sind unwillkürlich, nicht bewusst, ansteckend und bis zu einem gewissen Grade automatisch.

Auch im zweiten Semester präsentiert die Reihe wieder Fachvorträge international ausgewiesener Affektforscher/innen. Die Vorträge befassen sich mit den Fragen, wie Affekte in Medienkulturen übertragen und verhandelt werden, wie sie Eingang in die wissenschaftliche Praxis finden und in welchem Verhältnis wissenschaftliche Autorität und Affekt zueinander stehen. Die Themen der Vorträge reichen von post-kinematischen digitalen Bildern über Mensch-Tier-Beziehungen im Film bis hin zu der Erfahrung des Scheiterns in Videospielen. Nationale und internationale Referent_innen diskutieren die Verflechtung von organischem und technischem Leben in Ökologien des Affektiven und erörtern die Frage, wie Affekte sozialen und politischen Wandel ermöglichen können.

Weitere Informationen finden sie undefinedhier.


Zurück

Verantwortlich für den Inhalt: